Zum Inhalt

Themen des Projektseminars

Nr. Thema Betreuer
1 End-to-End-Prozesse als Untersuchungsgegenstand des Controlling Prof. Dr. Andreas Hoffjan
2 Ansätze zur Steuerung der Personalkosten/FTE Prof. Dr. Andreas Hoffjan
3 Beschaffungs-Controlling bei Beratungsleistungen Prof. Dr. Andreas Hoffjan
4 Sicherstellung der Effizienz im Risiko-Reporting Saskia Fleig
5 Trust building strategies im Management Reporting Saskia Fleig
6 Agile Organisationsformen im Risikomanagement Saskia Fleig
7 Ansätze zur Regulierung von Wasserstoffnetzen Simon Wahrstötter
8 Prozesskostenrechnung bei Verteilnetzbetreibern Simon Wahrstötter
9 OLAP vs. relationale Datenmodelle - eine Bewertung aus Sicht des Controllings Christian Ertel
10 Möglichkeiten und Grenzen der Mitarbeitersteuerung im Homeoffice Christian Ertel
11 Die Eignung der Technology Acceptance Modelle zur Steuerung der digitalen Transformation Christian Ertel
12 Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Process Mining im Gemeinkostenmanagement Sara Kranemann
13 Target Costing als Controlling-Instrument für ökologische Produkte Sara Kranemann
14 Einfluss von agilen Instrumenten auf das Projektcontrolling Sara Kranemann
15 Smart Maintenance: Rolle des Controllings in der Instandhaltungssteuerung Daniel Silveira Pereira
16 Möglichkeiten zur Steuerung von Entscheidungsverhalten unter kritischen Rahmenbedingungen  Daniel Silveira Pereira
17 Integration ökologischer Nachhaltigkeit in die Instrumente des Controllings Ivan Juric
18 Besonderheiten der Ausgestaltung eines Controllings in Startup-Unternehmen Ivan Juric
19 Analysemethoden zum Aufspüren von Unregelmäßigkeiten in internen Rechnungswesen Tim Hinz
20 Anforderungen an die Finanzplanung neu zu gründender Unternehmen und deren Umsetzung Tim Hinz
21 Der Einfluss von Nudging im Controlling Nora Schröder
22 Verhaltenssteuerung - Anreizsysteme im Controlling und ihre Auswirkungen Nora Schröder
23 Digitale Transformation im Beteiligungscontrolling Anne Krutoff
24 Möglichkeiten und Grenzen von Robotic Process Automation im Controlling Anne Krutoff
25 Sicherstellung von Datenqualität als Aufgabe des Controllings – eine strukturierte Literaturanalyse Cornelia Regelmann
26 Systematische Analyse bestehender Entgeltmodelle in der Fertigung aus Sicht des Personalcontrollings Cornelia Regelmann
27 Das Anforderungsprofil eines Sanierungscontrollers Laura Packheiser
28 Aufgaben und Instrumente des Controllings im Rahmen einer Unternehmenskrise Laura Packheiser
29 Digitale Ethik – Herausforderungen und Leitlinien für HR Analytics Svenja Hülter
30 Instrumente des Controllings zur Bewertung von Risiken von HR Analytics Svenja Hülter
31 Der Compliance-Officer als Erfolgsfaktor eines CMS im Mittelstand  Nicole Bartosch 
32 Corporate Governance in Sportorganisationen - Eine Analyse der Fußball-Bundesliga Nicole Bartosch 
33 "Regulatory Change Management" - Von externen Regularien zu internen Richtlinien und Maßnahmen  Nicole Bartosch 
34 Instrumente und Kennzahlen zur Bewertung der Personalkosten sowie Auswirkungen auf die Unternehmenssteuerung Johanna Holzhauer-Knocks

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Stand­or­te bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)