Zum Inhalt

Controlling im Rahmen von Sanierung und Restrukturierung (Bachelor/ Master)

Konzeption

Ziel des sich an Bachelor- und Master-Studierende richtenden Seminars ist es, sich mit spezifischen Fragestellungen des Controllings im Rahmen von Sanierungen und Restrukturierungen auseinanderzusetzen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Praxisrelevanz der zu untersuchenden Fragestellungen gelegt. Aus diesem Grunde wird das Seminar in Zusammenarbeit mit TMC - Turnaround Management Consult veranstaltet.

Vorbesprechung/Themenausgabe: Dienstag, den 01.03.2022, 14:00 -15:30 Uhr (Zoom)

Abgabe Exposé: Montag, den 18.04.2022, bis 12.00 Uhr (per E-Mail als PDF)

Abgabe Seminararbeit: Montag, den 13.06.2022, 12.00 Uhr (per E-Mail als PDF)

Präsentationstermin: Donnerstag, den 30.06.2022 (Ort: tba.)

 

Onlinebewerbung; Link zur Bewerbung auf der Veranstaltungsseite "Seminare" (Homepage Lehrstuhl Controlling -> Lehre -> Lehrveranstaltungen -> Seminare)

Es besteht die Möglichkeit,

  • Credit Points im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften – Business A für das Modul Unternehmensrechnung und Controlling V (Forschungsseminar zum Controlling) und
  • Credit Points für das Betriebswirtschaftliche Seminar (Modul 11, Bachelor) zu erwerben.

Die Anrechnung der Credit Points für das Modul Unternehmensrechnung und Controlling V ist nur möglich, sofern zuvor kein Forschungsseminar zum Controlling erfolgreich abgeschlossen wurde.

  1. Schriftliche Ausarbeitung einer Seminararbeit (max. 12 Seiten (Bachelor) bzw. 15 Seiten (Master), Einzelleistung)
  2. Die Präsentation der Seminararbeit wird, je nachdem ob ein Thema einzeln oder doppelt vergeben wurde, alleine bzw. in Zweiergruppen mit anschließender Diskussion gehalten. (Abhängig von der Präsentationsform (Online/ Präsenz), die durch das Pandemiegeschehen beeinflusst werden kann, besteht die Möglichkeit, dass sich der Präsentationsmodus ändert. Informationen hierzu erhalten Sie bei der Vorbesprechung/Themenvergabe.

Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 20 Studierende begrenzt.

Bachelorthemen (doppelte Vergabe):

  • Die Rolle des Restrukturierungsbeauftragten und Sanierungsmoderators in der Unternehmenskrise
  • Herausforderungen im Sanierungsmanagement in KMU und Familienunternehmen
  • Kostenmonitoring in Produktionsunternehmen
  • (Anleihen-)Restrukturierung im Rahmen des StaRUGs (am Beispiel ETERNA)
  • Anforderungen an das Investitionscontrolling in der Unternehmenskrise 
  • Schwächen der Produktkalkulation als Ursache negativer Unternehmensergebnisse
  • Veränderungen im Berichtswesen im Rahmen der Sanierung

Masterthemen (doppelte Vergabe):

  • Herausforderungen in der Unternehmensplanung in der Sanierung
  • Grenzüberschreitende Sanierungen im Kontext des StaRUG
  • Nachhaltigkeit im Restrukturierungskontext – Wie sich die ESG-Kriterien auf Restrukturierungskonzepte auswirken
  • Ertragsteuerliche Auswirkungen von Sanierung und Restrukturierung
  • Geschäftsleiterhaftung bei der Restrukturierung nach StaRUG
  • (Proforma-) Konsolidierung zur Gesamtbeurteilung von Konzernen und Unternehmensgruppen im Kontext der Sanierung
  • Verknüpfung von Werks- und Finanzcontrolling – Von einfachen Ansätzen in der Sanierung bis hin zur vollständigen Integration 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Stand­or­te bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)